Wie verbessert die digitale Planung die Ausführungsqualität?

Da sich die Welt derzeit in einem wirtschaftlichen Umbruch befindet, ist es für die Unternehmensleitung unerlässlich, die Prozesse qualitativ zu optimieren. Die Führungsspitze benötigt heute eine ganzheitliche, übergreifende Strategie für die Einsatzplanung und -steuerung. Die meisten Unternehmen operieren in einem stark wettbewerbsorientierten Umfeld und oft werden für die wichtigsten unternehmerischen Ziele knappe Fristen gesetzt.

Die digitale Planung zielt darauf ab, die Führungskräfte in der Organisationsplanung und im Qualitätsmanagement effektiv zu unterstützen. Im Immobilien- und Facilitymanagement ermöglicht die digitale Planungsmethode mehr Agilität gegenüber der konventionellen Planungsmethodik, da sie nahtlos in die computergestützte Prozessplanung integriert werden kann. Unabhängig von der Größe versucht jedes Unternehmen, das im heutigen Zeitalter tätig ist, durch digitale Transformation nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Probleme auf Management-Ebene

Auf der Organisationsebene steht die Führungsspitze vor der Aufgabe, Konflikte zu lösen und die Budgets der Teams oder Abteilungen aufeinander abzustimmen und ihre Leistung zu verfolgen. Zusätzlich zu anderen Problemen erfordert die Wettbewerbsdynamik des Marktsegments eine hohe Effizienz der Auftragsabwicklung. Wenn das Prozessmanagement nicht optimiert ist, weicht das Projekt von der Kostenschätzung, den Projektlieferfristen, der Überarbeitung, Korrektur oder Modifizierung der Anlagenleistungen ab.

Im Jahr 2016 wurde geschätzt, dass 67 % der gut formulierten Strategien aufgrund schlechter Ausführung scheiterten (Harvard Business Review, 2017). Die Ausführungsqualität spielt eine Schlüsselrolle bei der Erlangung des strategischen Wettbewerbsvorteils auf dem Markt.

Wertmanagement durch Digitale Planung

Die Ausführungsstrategie auf Organisationsebene kann in die digitale Planung für einen wertbasierten Ansatz für das Prozessmanagement integriert werden. Auf diese Weise kann die Führungsspitze ihre strategischen Schritte planen und behält dabei die Schritte der Konkurrenz, der Kundennachfrage und technologischen Fortschritte im Auge. Im Wettbewerbskontext der Organisation bietet die digitale Planung von Versorgungsprozessen und Management einen Vorteil gegenüber traditionellen Methoden der Aktenführung und papierbasierten Verwaltung.

Dies hilft auch bei der effizienten Schulung und Einarbeitung der Mitarbeiter in der Lieferkette durch die qualitativen Daten. Durch digitale Planung kann die Unternehmensleitung die Aufgaben klar und methodisch formulieren, indem sie Mitarbeiter organisiert, Ressourcen zusammenstellt und dann einen Plan erstellt. Aus der Sicht der Unternehmensleitung ist es entscheidend, die Effizienz bei der Auftragsabwicklung zu steigern.

Die verbesserte Ausführungsqualität gibt den leitenden Managern die Fähigkeit, strategische Ziele zu erreichen und Vorgaben einzuhalten. Sie lässt Raum für die Planung von Streckzielen und Fristen für die Geschäftseinheiten in den hart umkämpften Wettbewerbsszenarien.

Die digitale Projektplanung ermöglicht es den Beteiligten, von der Planung in Silos zur Integration aller Planungsbereiche für Bedarfsprognosen und Lieferfristen überzugehen. Diese integrierte Plattform, wie z.B. das Building Information Model, hilft, alle relevanten Partner – innerhalb und außerhalb der Organisation – in den Planungsprozess einzubeziehen, wo eine schnelle Zusammenarbeit auf der Grundlage einer einzigen Quelle vertrauenswürdiger Daten stattfinden kann. Dies fördert die Differenzierung durch Kollaborative Sales und Operational Planung (S&OP) auf der Ebene der Geschäftsleitung.

Auch bei einer möglichen Schadensbegrenzung ermöglicht die digitale Planung eine effektivere Reaktion auf Nachfrageschwankungen und Lieferunterbrechungen, da sie die Kapazitätsplanung und das Ausnahmemanagement unterstützt, was zu einer Verbesserung der Effizienz führt.

Die digitale Planung kann zur Bestandsoptimierung eingesetzt werden. Sie hilft bei der effektiven Planung der gesamten eingehenden Rohstoffe und Fertigwaren in Produktions-, Lieferketten- oder Distributionszentren. Die Datenanalyse durch den digitalen Zwilling reduziert das Risiko von Fehlbeständen, optimiert die Lagerhaltungskosten und verringert die Abhängigkeit von geschätzten Prognosen. Darüber hinaus ermöglicht sie leitenden Managern für die mehrstufige Zusammenarbeit in der Lieferkette eine effektive Bottom-up- und Top-down-Kommunikation, die Nacharbeiten reduzieren und effektiv in Ergebnisse umgesetzt werden können. Hocheffektive Unternehmen nutzen die Leistungsfähigkeit der digitalen Planung, um Skalierbarkeit zu erreichen und die Hürde des Einstiegs oder Wechsels von Arbeitskräften zu senken – und damit die Ausfallsicherheit und Automatisierung zu erhöhen.

Strategische Lösungen mit Digital Twin

Bei der digitalen Planung handelt es sich nicht um eine vom Personal gesteuerte Übung, sondern um eine ganzheitliche Entscheidungsfindung auf allen Ebenen einer Organisation durch technologische Fortschritte.

Eine solche Planungslösung ist zum Beispiel die 3-dimensionale digitale Vermessung. Dabei bestehen die Informationen mit einem 3D Modell des Gebäudes verankert, wodurch dem traditionellen 2D-Plan eine zusätzliche Informationsdimension hinzugefügt wird. Bei der 3D-Vermessung werden Laserstrahlen verwendet, um die Ist-Situation einer Einrichtung/eines Gebäudes nachzubilden. Zusammen mit dem hochgenauen Punktwolkensystem erfasst das Scannen auch Bilder und Überlappungen für ein datenreiches 3D-Modell, auf das von jedem Ort der Welt aus problemlos zugegriffen werden kann, um z.B. Messungen durchzuführen.

Eine Erweiterung der 3D-Vermessung bildet die zweite Lösung zur digitalen Planung – der digitale Zwilling. Er verbessert die traditionelle Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung durch seine hochgradig vernetzte, punktwolkenbasierte, digitale Beschreibung jedes Aspekts eines gebauten Objekts. Der digitale Zwilling stellt einen Mehrwert für das Immobilienmanagement dar, da er die Analysetechniken und Managementprozesse einer Einrichtung aufeinander abstimmt, um die Entscheidungsfindung des Managements auf die wichtigsten Faktoren der Ausführung unter Berücksichtigung des Status quo und der Ziele zu konzentrieren. Digital Twin umfasst vielseitige Steuerungssysteme, die den Verwaltern von Einrichtungen/Infrastrukturen helfen, eine effiziente Ressourcennutzung und einen effektiven Betrieb zu gewährleisten.

Bodenweiser Aufbau für die As-Built-Dokumentation

Der digitale Zwilling – die virtuelle Nachbildung des physischen Gebäudes – konsolidiert alle Aspekte des Managements von Automobil-, Logistik-, Produktions- und Immobilienindustrien in einem funktionsfähigen und jederzeit zugänglichen Modell. Das Modell dient als eine Nachbildung des gesamten gebauten Ökosystems, nicht nur eines einzelnen Vermögenswerts. So besteht ein digitaler Zwilling einer Anlage aus allen Netzwerken und Diensten in der Infrastruktur, den Prozessen und Zeitlinien, der Logistik und dem Management. Sie profitieren in hohem Maße von der erhöhten Zuverlässigkeit der reichhaltigen Daten, der verbesserten Produktivität, Sicherheit, Zeit- und Kosteneffizienz.

Die digitale Planung durch den digitalen Zwilling ermöglicht realistische Simulationen von sich dynamisch verändernden Situationen am Gebäude und vergleicht das Belegungsmuster aus dem ursprünglichen Entwurf und dem tatsächlichen Betrieb. Der digitale Zwilling in der Industrie 4.0 hat eine Vielzahl von Anwendungen, und der führende Anwendungsfall kann die vorausschauende Wartung durch das Senior Management und die Gebäudeeigentümer sein. Führungskräfte werden zu Organisationsarchitekten, indem sie ein grundlegendes Unternehmensdesign durch fortschrittliche Planung und vergleichende Analysen der Gebäude- und Prozesseffizienz mit Hilfe des digitalen Zwillings erstellen.

DiConneX Werkzeuge für das Qualitätsmanagement

DiConneX bietet ein Portfolio von Infrastrukturlösungen für eine hohe Effizienz der Auftragsabwicklung in den Bereichen Logistik, Immobilien, Fertigung & Produktion, Automobil, Gesundheitswesen. Die Dienstleistungen reichen von 3D-Kartierung, Scannen und Vermessung, Integration von Punktwolkendaten auf navigierbarem und interaktivem BIM-Modell, BIM für gemeinsame Datenumgebung zur Datenkonsolidierung und -analyse, BIM-Modell als ‚Single Source of Truth‚ für das Projekt, Demo-Walkthrough von Anlagen, Gebäuden und Infrastrukturen und dem ganzheitlichen ‚Digital Twin‘.

Der Mehrwertvorteil liegt in der Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Zeiteffizienz. Große Bereiche von Einrichtungen/Infrastrukturen können mit Hilfe von High-End- und hochmoderner Kartierungstechnologie in reichhaltige Daten umgewandelt werden. Dies hat Möglichkeiten der Datenverarbeitung in kürzester Zeit für eine effiziente Entscheidungsfindung hoher Ordnung und das Verständnis der Auswirkungen solcher Entscheidungen auf digitaler Ebene eröffnet, lange bevor sie in realen Szenarien umgesetzt werden.

Da der Vorstand und die Geschäftsleitung des Unternehmens weiterhin nach Wegen für eine höhere Effizienz bei starren Zeitvorgaben sucht, wird die Fähigkeit, qualitativ hochwertig auszuführen und agil auf die sich entwickelnde Dynamik der Lieferkette zu reagieren, zu einem immer wertvolleren Differenzierungsmerkmal. Ein geeignetes, integriertes digitales Planungstool, wie z.B. Digital Twin, BIM-Arbeitsmethode; hilft Ihnen, Ihre Sicht auf alle relevanten Daten zu konsolidieren und auf der Grundlage dieser Daten mit Zuversicht zu handeln, was die Entscheidungsfindung verbessert, die Ausführung beschleunigt und letztendlich die Kundenerfahrung mit Qualitätsprodukten, die der Nachfrage entsprechen, verbessert.