Der Jahresrückblick 2020 von DiConneX

Inhalt

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Wer hätte gedacht, dass das Jahr 2020 so besonders aussehen wird? Zunächst startete das Jahr, wie üblich mit einigen Besuchen auf unterschiedlichen Messen. Wir durften unter anderem Teil der Bautec Messe und der Digital Bau 2020 sein. Bei der Digital Bau 2020 hatten wir auch erstmals einen öffentlichen Auftritt gemeinsam mit unserem Partner Viega. Auch das Konzept der neuen Messe konnte stark überzeugen und wir freuen uns bereits auf neue Auftritte.

Doch dann kam alles anders…

Zu Beginn des Jahres gab es bereits einen Personalzuwachs an mehreren Fronten. Vor allem in der Softwareentwicklung hatten wir einen starken Zuwachs von vier studentischen Mitarbeitern. Das Marketing bereicherten zwei neue Praktikantinnen, die wohl zu Beginn des Jahres auch noch nicht gewusst haben, wie besonders dieses Praktikum ablaufen wird. Es wurde schnell klar, dass z.B. geplante Messeauftritte in diesem Jahr wohl ganz anders ablaufen würden, wie die Jahre zuvor. Ab Mitte März hieß es also für das gesamte Team: Home-Office. Für die frisch eingetroffenen Mitarbeiter natürlich eine besondere Herausforderung, denn die meisten durften vor dieser Zeit nur ein paar Wochen Büroluft schnuppern. Doch nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung hat der Übergang gut funktioniert.

„Könnt ihr mich hören?“

Um das Teamgefühl zu stärken und gemeinsam durch diese besondere Zeit zu gehen, haben wir uns jeden Morgen um 9 Uhr in einem Call zusammengefunden. Jeder berichtete vom aktuellen Status und seinen Aufgaben für den Tag. Als generell digital aufgestellte Firma haben wir die Herausforderungen des Home Offices sehr schnell gemeistert. Durch starkes Teamwork und die richtigen Tools, wusste stets jeder über den Stand der anderen Bescheid und Kommunikationswege waren weiterhin schnell und direkt.

Covid, Covid, Covid

Allerdings machte sich die Pandemie nicht nur am Arbeitsplatz bemerkbar. Natürlich hat sich der Lockdown auf die gesamte Wirtschaft ausgewirkt. So war es uns natürlich nicht möglich die geplanten BIM Schulungen durchzuführen. So gut wie alle Präsenzschulungen mussten in diesem Jahr abgesagt werden. Jedes Unternehmen war auf die eine odere andere Weise von der Pandemie betroffen. Und auch wenn Vermessungen im Laufe der Zeit unter Einbehalt der Sicherheitsmaßnahmen wieder durchgeführt werden konnten, so gab es zu Beginn natürlich eine gewisse Eingewöhnungsphase.

Deshalb wollten wir schnell auf die aktuelle Situation reagieren und einen Mehrwert in dieser Zeit schaffen. Innerhalb kürzester Zeit haben wir daher die virtuelle BIM Schulung ins Leben gerufen. In dieser Zeit hat das gesamte Team auf Hochtouren daran gearbeitet BIM für jeden virtuell erlebbar zu machen. Mit unserem Partner Artengis und eigenen Kompetenzen konnten wir im Juni schon, eine virtuelle Welt präsentieren, die es Kunden ermöglichte Schulungen mit uns durchzuführen. Wir haben daher VR Brillen an die Kunden versendet und so war jeder in der Lage in die neue VR Welt einzutauchen und BIM neu zu erleben. Jeden Monat konnten wir so den Kursteilnehmern das Thema BIM vom sicheren zu Hause aus vermitteln. Wir konnten in diesem Projekt viele Erkenntnisse sammeln und haben nun alle Systeme parat, um dieses Konzept für Großkunden direkt umzusetzen und freuen uns auf die weitere Entwicklung.

Neue Wege gehen

Nach den kurzweiligen Lockerungen im Sommer, haben wir uns Teamweise für 3 Tage die Woche auch wieder im Büro getroffen. Am Ende August stand dann das jährliche Sommerfest vor der Tür. Für das gesamte Team ging es nach Plön am See (Schleswig-Holstein). Dort haben wir in kleinen Gruppen den See mit dem Kanu überquert. Im Restaurant am See gab es dann eine gute Stärkung bevor es weiter ging. Den Tag haben wir dann am Grill ausklingen lassen.

Nur wenige Tage danach, stand dann der nächste große Schritt an: der Umzug in ein neues Büro! Wir sind in den letzten Jahren stark gewachsen und auch wenn uns das CoWorking Airport gute Möglichkeiten dazu gab flexibel zu bleiben, so war es doch Zeit für uns eigene Räume zu suchen. Der bessere Standort und die eigene Entfaltung in den Räumlichkeiten ist ein wichtiger Schritt für das gesamte Unternehmen gewesen und wir freuen uns immernoch jeden Tag über diese Entscheidung. Seit September finden Sie uns nun also am Gänsemarkt 33. Schauen Sie sich doch gerne bei uns um und nutzen den 3D Viewer:

Das gemeinsame Zusammenarbeiten im neuen Büro war allerdings erstmal nur von kurzer Dauer. Wir haben, um uns und andere zu schützen, relativ schnell ein hybrides Anwesenheitssystem eingeführt. Dabei konnten wir sicherstellen, dass nur ein geringer Teil von Mitarbeitern im Büro ist und Abstände eingehalten werden. So haben wir also die Woche nach neuen interdisziplinäre Teams aufgeteilt und einige Mitarbeiter sind wieder komplett ins Homeoffice gegangen. Dieses bereits bekannte 3-2-2 System (3 Tage Büro, 2 Tage Homeoffice, 2 Tage frei) funktionierte für uns von Anfang an sehr gut. Natürlich haben wir dann aufgrund der weiteren Entwicklungen das Büro im Dezember komplett geschlossen.

Quo vadis DiConneX?

Wir haben dieses Jahr trotz aller Umstände ein gute Entwicklung in vielen Bereichen hinlegen können. Die Vermessung hat starke Arbeit in unterschiedlichen Projekten geleistet von denen Sie auch in Zukunft noch mehr hören werden. Die Arbeit der Vermesser war der Grundstein für viele weitere Entwicklungen in der Firma. So wie der Aufbau der AS Built Dokumentation und der Weiterentwicklung vom Digitalen Zwilling. Im Bereich Digitaler Zwilling, gab es nicht zuletzt durch tolle Kunden und unsere eigene Softwareentwicklung, eine starke Entwicklung hin zu eigenen Produkten. Wir befinden uns gerade im Aufbau eines eigenen Datenmanagementsystems und der Erweiterung des 3D Viewers. Auch im Web-Bereich können Sie sich in 2021 auf neue Entwicklungen freuen. Von einer neuen Homepage bis hin zu einem eigenen Ökosystem für unsere Kunden, um den Digitalen Zwilling noch besser zu nutzen. Wir geben nächstes Jahr weiterhin alles um die Digitalisierung von Gebäuden voran zu treiben.

Wir sind dankbar für den Einsatz jedes einzelnen Mitarbeiters in unserem Team und sind weiterhin top motiviert und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2021!